DER MENSCH
IM MITTELPUNKT

Happy Birthday Sindikat Telekom Srbija

Die Gewerkschaft „Sindikat Telekoma Srbija“ der Telekom Serbien feierte am 1. Juni, ihren 20. Geburtstag. Aus diesem Anlass heraus, reisten der Präsident des Europäischen Berufsrates Manfred Wiedner und der Vertreter der FCG in der A1 Telekom Rainer Siegl direkt nach Belgrad um die herzlichsten Glückwünsche zu überbringen.

In seiner Rede betonte Manfred Wiedner, dass die Telekom Branche durch die Liberalisierung und Privatisierung eine schwierige Zeit hinter sich hat, durch die Digitalisierung in Zukunft auch viele Aufgaben auf die Gewerkschaften warten. Er betonte aber auch, dass wir uns in vielen Bereichen flexibel dem Wandel der Zeit anpassen müssen. Wir müssen es als Gewerkschafter auch wieder schaffen durch unser intensives Service den Mitgliedern Vertrauen und Hoffnung für die Zukunft zu geben.

Natürlich wurden die Kollegen aus Serbien abschließend zur großen Plenarsitzung des Berufsrates nach Wien geladen, wo sie bei unserem großen FCG Post und Telekom Sommerfest am 25. August unsere Ehrengäste sein werden.

Arbeitsgruppensitzung des Berufsrats Post/Telekom im Kosovo

Am 28. April 2017 fand die Arbeitsgruppensitzung des Europäischen Berufsrates von Post und Telekom in Pristina der Hauptstadt des Kosovo statt. Bestens von der lokalen FSP-PTK Gewerkschaft  organisiert, fühlten sich die Teilnehmer aus der Schweiz, Niederlanden, Frankreich, Belgien, Albanien und Österreich sichtlich wohl.

Neben den Ministern für wirtschaftliche Entwicklung und Soziales hatten sich auch die Vertreter von Post und Telekom angesagt. Leider ist es auch die Politik, die es diesen Unternehmen sehr schwer macht. Private Unternehmen bekommen sehr viel Unterstützung, während die Staatsunternehmen Post und Telekom an ihren zukünftigen Entwicklung (Privatisierung  der Telekom wurde bereits 2 mal begonnen und dann wieder abgesagt) behindert werden, wodurch auch viele der insgesamt 3300 Arbeitsplätze gefährdet sind.

Dass, hier über die Erhöhung des Mindestlohns von derzeit 178,– Euro monatlich diskutiert wird, während die Kollegin aus der Schweiz erklärt hat, dass der Mindestlohn in der Schweiz für eine Reinigungskraft von 20,– Euro Stundenlohn unbedingt angehoben werden muss, zeigt wie groß die Unterschiede innerhalb Europas wirklich sind.

Folgende Resolutionen wurden verabschiedet:

  • Mehr Fairness im Umgang mit älteren Arbeitnehmern
  • Gerechte Entlohnung bei immer stärker steigenden Arbeitsverdichtung
  • Digitalisierung als Chance sehen und keine Verlierer produzieren
  • Ausbildung für alle Arbeitnehmer im Hinblick auf immer neue Technologien

 

CESI Programmkommission 2017

Am 27. Jänner fand die jährlich CESI-Programmkommission in Brüssel statt. Dazu wurden alle Präsidenten der einzelnen Sparten eingeladen. Vom Präsidenten der CESI Romain Wolff und dem Generalsekretär Klaus Heger wurden die Ergebnisse des Kongresses von Dezember 2016 nochmals dargelegt.

Besonders hervorgehoben wurde auch, dass 100% aller Eingeladenen auch anwesend waren, was auch das große Interesse an der internationalen Arbeit bestätigt.

Für 2017 hat sich der Berufsrat Post und Telekom folgende Themen vorgenommen:

  • Auswirkung der Digitalisierung auf die Beschäftigten der Post, Telekom und Call Center
  • Sozialer Dialog
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung
  • Altersgerechte Arbeitsplatze
  • Erweiterung des Berufsrats um weitere Mitgliedsorganisationen

Darüber hinaus werden natürlich auch alle aktuellen Themen behandelt , welche in den Bereich von Post und Telekom fallen.