DER MENSCH
IM MITTELPUNKT

FCG Jugend hat Erhalt des Jugendvertauensrates gesichert!

Die FCG Jugend hat für euch erreicht, dasss die Stimmen der Jugend weiterhin gehört werden!

Nach intensiven Verhandlungen zwischen dem ÖVP-Klubobmann und ÖAAB-Vorsitzender August Wöginger und der FCG Jugend (Fraktion Christlicher Gewerkschafter/innen im ÖGB) wurde gestern verkündet, dass der Jugendvertrauensrat bestehen bleibt. „Der Jugendvertrauensrat ist eine wichtige Schnittstelle zwischen den im Betrieb beschäftigten Lehrlingen und der Betriebsleitung. Als ÖAAB-Obmann freut es mich besonders, dass man sich nun mit dem Koalitionspartner auf das Weiterbestehen verständigen konnte. Der Jugendvertrauensrat hat in Österreich seit Anfang der 70er Jahre Tradition und ist für die Lehrlinge in unserem Land seither zur bedeutenden Anlaufstelle geworden“, so ÖAAB-Bundesobmann August Wöginger.

Einen Jugendvertrauensrat gibt es in einem Betrieb, sobald fünf Jugendliche, die das 18. Lebensjahr  nicht vollendet haben, beschäftigt sind. Der Jugendvertrauensrat nimmt an den Sitzungen des Betriebsrates mit beratender Stimme teil und bringt Vorschläge in Fragen der beruflichen Weiterbildung und Berufsausbildung ein. „Die Rechte und Pflichten der Mitglieder des Jugendvertrauensrates entsprechen großteils jenen der Betriebsratsmitglieder. Damit ist der Jugendvertrauensrat in allen Belangen wichtiger Teil der Arbeitnehmervertretung“, so Wöginger.

Erfreut zeigt sich der ÖAAB-Bundesobmann auch, dass – wie im Regierungsprogramm angekündigt – das Wahlalter bei den Betriebsratswahlen nunmehr von 18 auf 16 Jahre abgesenkt wird. Wöginger: „Damit haben wir maßgebliche Schritte gesetzt, dass die Interessen der Jugendlichen in den Betrieben bestmöglich wahrgenommen werden können.“

EuGH kippt Karfreitagsregelung

Heute hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden, dass die österreichische Regelung für den Karfreitag gegen die EU-Gleichbehandlungsrichtlinie verstößt, weil dieser Tag nur für Angehörige der evangelischen und der altkatholischen Kirche ein gesetzlicher Feiertag ist. Die österreichische Speziallösung, wonach nur die Angehörigen der evangelischen und altkatholischen Kirche am Karfreitag frei haben, sei ohnehin in die Jahre gekommen, antiquiert und schlichtweg ungerecht gewesen. Das beweise auch der geografische Blick über den Tellerrand. „In Deutschland ist der Karfreitag schon lange ein Feiertag, auch Ungarn und die Slowakei ziehen nach“! Wir fordern eine rasche gesetzliche Regelung, den Karfreitag zum arbeitsfreien Feiertag für alle ArbeitnehmerInnen zu machen.

Erfolgreicher Gehaltsabschluss 2019

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Gestern konnten wir nach langen Verhandlungen nun doch eine Einigung mit dem Unternehmen bei den Gehalts- und Kollektivvertragsverhandlungen erzielen.

Hier die wichtigsten Punkte:

  • Kollektiv- & Gehaltserhöhung (KV- und IST-Löhne, Gehalt und Dienstzulagen) rückwirkend mit 01.01.2019 um 2,6 %
  • 1 zusätzlicher Urlaubstag/Jahr (Freizeittag) für alle KollegInnen (inklusive Leasingkräfte und Lehrlinge), die noch keine 6 Wochen Urlaub haben, bis auch sie die sechste Urlaubswoche erhalten
  • Erhöhung Lehrlingsentschädigung um ca. 6%

Besonders erfreulich ist, dass nun langjährige FCG-Forderungen als wichtige Arbeitsschwerpunkte 2019 zwischen Unternehmen und Arbeitnehmervertretung vereinbart wurden.

  • Bereichsübergreifende Gehaltsentwicklung für Angestellte
  • Strategische Personalentwicklung mit dem Ziel die Mitarbeiter durch Höherqualifizierung im Unternehmen zu halten

Euer

Gottfried Kehrer

2019_TA_Gehaltstabellen